Griechisches Kaffee-Tagebuch: Bougatsa im Ariston

Das mit dem Frühstücken habe ich ja schon auf Kalymnos angesprochen. Natürlich ist es auch auf Kos Thema. Mein tägliches Frühstück habe ich ja in der Regel im Hotel Zephiros eingenommen. Es gab Toast aus dem langsamsten Toaster der Welt, Wurst, Käse, Müsli, Cornflakes, Kuchen, Marmelade, Brot, gekochte Eier, Honig, Butter, Margarine, Melone, Wasser, Orangensaft, Milch, Tee und dünnen Filterkaffee. Nicht die Welt, aber im Zimmerpreis eh inbegriffen. Was auf diversen Hotelportalen die Gäste nicht davon abgehalten hat, den Umfang des Angebotes quasi öffentlich zu bekritteln.

20190724_092412.jpg

Klar doch, haben wir uns doch gerade das billigste Hotel wo gibt für unseren Griechenland-Urlaub gebucht und ärgern uns jetzt darüber, dass das Frühstück nicht abwechslungsreicher ist, während wir daheim seit 30 Jahren oder länger jeden Morgen die gleichen Semmeln mit der gleichen Marmelade essen. Ich fand das Angebot durchaus ausreichend. Ok, ich hätte mir griechischen oder zumindest besseren Kaffee gewünscht, aber das wäre es dann aber auch.

20190730_093123.jpg

Trotzdem wollte ich am Abreisetag durchaus mal etwas anderes ausprobieren. Also machte ich mich auf den Weg zur den ehemaligen Markthallen von Kos-Stadt. Ehemalig deshalb, weil sie inzwischen zu einem großen Verkaufsraum für Touristen gewandelt wurde, also mit richtigen Markthallen nicht mehr viel gemein hat. Hier steht übrigens auch eine der wenigen Moscheen von Kos, allerdings durch Erdbeben stark in Mitleidenschaft gezogen.

20190730_092716

Gegenüber auf dem Eleftherias Platz liegt im Schatten der Arkaden die Ariston Patisserie, bei der ich ein Bougatsa verdrückte, ein traditionelles, griechisches Gebäck aus Blätterteig mit Gries gefüllt und mit Honig überzogen, das besonders in Nordgriechenland rund um Thessaloniki verbreitet ist. Die Bougatsa kann sowohl als Süßspeise mit Creme oder Grießpudding als auch herzhaft mit Käse, Hackfleisch oder Spinat gefüllt werden.

20190730_093352

Zur Ariston Patisserie zieht es übrigens – neben Touristen – auch Einheimische hin. Ständig verlassen Menschen mit ihrem Frühstückseinkauf den Laden. Als Frühstücksvariante eine Willkommene Abwechslung. Doch Vorsicht: nachmittags und abends hat diese traditionelle Konditorei geschlossen!

20190730_094108

 

Ariston Patisserie, Platia Elephterias, Kos-Stadt, Kos, Griechenland.

 

Morgen geht es in die mediterrane Konditorei Arvanitakis!

Zu Kaffee und Kuchen in die Große Mühle geht es hier!

Zur Bäckerei Anasis in Póthia auf Kalymnos geht es hier!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.