Kaffee rund um die Wiesn: Marais (550 m)

Kein Platz auf der Wiesn bekommen? Es regnet und die Zelte sind überfüllt? Oder man hat gerade mehr Lust auf einen richtig guten Kaffee, statt auf Bier? Coffeenewstom verrät die besten Kaffee-Plätze rund um das größte Volksfest der Welt! Zum Beispiel in nur 550 Meter Entfernung zum Festplatz das Marais, das französischste Café im Münchner Westend.

Das Westend ist nicht nur die nord-westliche Begrenzung der Theresienwiese, es ist ein sehr buntes und lebendiges Viertel, dass – von den zahlreichen Hotels einmal abgesehen, mit dem größten Volksfest der Welt nicht viel am Hut hat. Hier, auf der Rückseite der ältesten Brauerei Münchens, dem Augustiner Bräu, hat sich ein von heuschreckenden Investoren noch relativ unberührtes Stadtviertel erhalten, anders, als auf dem ehemaligen Messegelände, wo man lieber auf der Schwanthaler Höhe wohnt, als im Westend. So kommt es, dass es hier zwischen Bahnhofsviertel und Laim, zwischen Bahndamm und Westpark, einige Geschäfte und Lokale gibt, wie sie nur hier gedeihen können.

20180522_154948

Zu dieser Gattung gehört das Marais. Das Café ist original und auch wieder nicht, französisch, schick, auch etwas kruschtig, aber in jedem Fall gemütlich, sobald man sich damit angefreundet hat, dass hier nicht die Kuchen in der Auslage sitzen, sondern die Gäste. Die Einrichtung stammt aus der 20er Jahren und wurde 2006 von einem Textilgeschäft übernommen. So entstand im wahrsten Sinne des Wortes das Ladencafé Marais, benannt nach einem der schönsten Stadtteile von Paris. Ladencafé auch deshalb, weil Einrichtungsgegenstände, Kosmetik, Babykleidung und Schmuck neben dem Cafébetrieb verkauft werden. Hier ist es die Mischung, die den Charme ausmacht.

20180522_155004

Wem es drinnen zu sehr nach Flohmarkt aussieht, der findet draußen Platz und kann an der relativ ruhigen Straße dem Treiben im Viertel zusehen. Das hat für den Pariser Namensgeber der Schriftsteller Victor Hugo in seinem Bestseller „Der Glöckner von Notre Dame“ so beschrieben: „Zigeuner, entlaufene Mönche, versumpfte Studenten, Schurken aller Nationen, wie Spanier, Italiener, Deutsche, und alle Religionen…“ – den weniger schmeichelhaften Teil des Zitates habe ich hier unterschlagen – und was für das Marais des 19. Jahrhunderts gilt, das passt auch auf das heutige Westend. Für Zaungäste und Wiesnflüchter ist dieses Café unschlagbar…

20180522_152118

Morgen geht es zu Tchibo..

Marais Geschmackssachen, Parkstraße 2, München-Westend, Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag 08:00 – 20:00 Uhr, Sonntag 10:00 – 18.00 Uhr, Montag Ruhetag.

Kaffee auf der Wiesn gibt es hier und hier!

Zum Café Mozart geht es hier!

 

Titelbild: picoStudio/Fotolia.com, Bilder: Coffeenewstom.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.