Divine Coffee – der Zorn Gottes

Da war es wieder, mein Kaffee-Geschenk. Vor meinem Urlaub habe ich eine Probepackung bei der Divine Coffee Company gegen Versandkosten erworben, die doppelte Menge Kaffee und eine Probierpackung von Dinzler bekommen und einen Brief von Zeus. „Botschaft von Zeus für Tom“ stand da und „Herzlich Willkommen im Olymp“.

20190713_100750

Angepriesen wurde mir „der stärkste Kaffee der Welt“. Das Kaffee wach macht ist allgemein bekannt. Aber was passiert, wenn Kaffee dreimal so viel Koffein durch die Röstung bekommt als normal? Man bekommt zumindest keinen Kaffee, der einem morgens zärtlich weckt, sondern einen, der einem ins Gesicht schreit!

Dabei ist der Kaffee vor allem eines: schwarz geröstet, kräftig und ungeheuer kräftig. Von der vom Hersteller angegebenen Dosierung – 10 g auf 100 ml – rate ich allerdings dringend ab. Ich habe mit 50 g auf 700 ml getestet und ich fand ihn immer noch zu stark. Klar, Coffein macht wach und damit produktiv, aber dieser Kaffee ist kein Schöngeist. Er ist zwar stark, aber halt nur stark.

20190807_084540.jpg

Das mag dem übermüdeten Studenten vor der Vorlesung, dem Kreativen kurz vor Abgabetermin oder einem eben erst Verstorbenen genügen, meinen Geschmack trifft es leider nicht. Mir fehlen die Zwischentöne, die feinen aromen, die aus einem starken Kaffee einen aromatischen Kaffee machen. Trotzdem vielen Dank für diese Erfahrung. Ich wäre sonst beim Schäfchenzählen nie so weit gekommen…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.