Kaffeepause im Gresham Palace, Budapest

Wenn das New York kávéház der Treffpunkt der Literaten der ungarischen Hauptstadt war und das Café Gerbeaud der des Bürgertums, dann war das Gresham-Kaffeehaus das Wohnzimmer der Avantgarde. Der ursprünglich neoklassizistische Bau wurde Anfang des 20. Jahrhunderts durch einen Prunkbau im Jugendstil ersetzt und zum Budapester Sitz der Londoner Versicherungsgesellschaft The Gresham. Die suchte sich für ihren Prestige-Bau einen Platz am Pester Brückenkopf der Kettenbrücke und unweit des Parlamentes. Die beiden ungarischen Architekten Zsigmond Quittner und Jozsef Vago setzten dieses Vorhaben um und schufen ein beeindruckendes Gebäude, das heute das Luxushotel Four Seasons Gresham Palace Hotel beherbergt und im Erdgeschoss links vom Empfang das Gresham-Kaffeehaus.

DSC_0304.JPG

Sehenswert ist schon das Gebäude selbst, zum Beispiel die detailreiche Außenfassade mit zahlreichen Dekorationen. An der Spitze der Fassade befindet sich eine Steinskulptur von Sir Thomas Gresham, dem Gründer der Londoner Börse und Gründer der nach ihm benannten Versicherungsgesellschaft. Auch die zahlreichen schmiedeeisernen Pfauen-Tore, Feine Wandkacheln und Bodenfliesen, die zu Ornamenten arrangiert wurden, aufwendige Bleiverglasungen und Glasmosaike und das aufwendige Interieur, wie die prunkvollen Treppenaufgänge oder die lichtdurchflutete Eingangshalle.

DSCI0054.JPG

Nach der aufwendigen Renovierung präsentiert sich das Gresham-Kaffeehaus und die daran angeschlossene Hotelbar – die Bar & Brasserie Kollázs – im Stil der 20er Jahre. Trotzdem erlaubt der Blick aus großen Fenstern die Aussicht auf das Treiben auf der Donau-Promenade. Ursprünglich mit dem Namen Gresham Venezia bedacht gab es hier ein typisches Kaffeehaus, in dem sich alsbald eine Gruppe intellektueller Künstler einfand, der sogenannte Gresham-Kreis. In dieser Tradition wurde das Gresham Kávéház 2004 wieder eröffnet und bietet, neben einem kurzen Blick in die prunkvolle Lobby des Hotels, einen ruhigen Rastplatz für müdegelaufene Touristen – für eine Tasse Kaffee zum Beispiel.

 

Gresham-Kaffeehaus im Four Seasons Gresham Palace Hotel, Széchenyi István tér 5, Budapest, Ungarn, Öffnungszeiten: täglich 6:30 – 22:30.

 

Quellen: Wikipedia, ADAC-Reiseführer Budapest, Marco Polo, Unternehmensseite, Budapest.com, Budapest-service.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..