Meine Findel-Tassen

Man mag es kaum glauben: während die einen Tassen teuer kaufen, schmeißen die anderen Tassen einfach weg. Beziehungsweise genauer: sie setzen Tasse aus. Zumindest ensteht bei der Auffindesituation genau dieser Eindruck. So kam es, dass in den letzten Monaten sage und schreibe sechs Tassen ihren Weg in meinen Schrank fanden. Und mehr noch: diese Tassen finden bei mir rege Verwendung.

20190331_085807

Da ist diese Dreiergruppe weißen Gebrauchsporzellans. Offensichtlich haben sie einen Polterabend nur knapp überlebt. Zumindest lässt das Trümmerfeld vor dem Münchner Siegestor diesen Schluss zu. Dort ist wohl viel Geschirr zerdeppert worden. Die drei Tassen blieben heil und werden von mir heute gerne zum Morgenkaffee genutzt.

20190331_085801

Etwas edler da diese Tasse in zeitlosem Dekor. Was ihren ehemaligen Besitzer wohl bewogen haben mag, diese Tasse auszusetzen, verschließt sich mir. Bei mir hat sie eine neue Heimat bekommen.

20190331_085757

Auch diese formschöne Tasse für meinen Milchkaffee ist mir auf der Leopoldstraße zugelaufen. Offenbar entledigt man sich in Uni-Nähe besonders gerne lästiger Behältnisse. Jemand sollte den Studenten mal erklären, dass nicht alle Tassen „to go“ sind und nach einmaliger Nutzung weggeworfen werden müssen.

20190331_085803

Einer der jüngsten Zugänge ergab sich am Candidplatz. So eine Tasse lässt man doch nicht einfach stehen, oder? Offenbar doch. Sie gewöhnt sich gerade noch bei uns ein.

Schon lange dabei sind diese beiden Tassen. Sie wurden in der Sylvester-Nachtschicht in meinem Taxi zurückgelassen. Die Fahrgäste nutzten sie wohl um mit ihnen und Sekt auf das neue Jahr anzustoßen. Dann wurden die Becher lästig und konnten leichten Herzens zurückgelassen werden. Zwei Sektgläsern wäre das nicht passiert…

Diese Tasse ist ein Klassiker und ganz neu in meiner Sammlung. Offenbar wurde sie aus einer Cafeteria entführt und dann aber in die freie Wildbahn entlassen. Ich konnte ihr nicht widerstehen und gab ihr eine neue Heimat.

Man kann sehen: ich habe ein Herz für freilaufende Tassen. So habe ich nicht nur immer alle Tassen im Schrank, sondern auch noch die fehlenden Exemplare der Anderen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..