Die Dritte im Bunde: Graef Kaffeemühle CM 800

In meinen Anfängen als Kaffeefan machte es noch das alte Schlagwerk meiner Oma. Das wurde dann von einem Klassiker ersetzt: einer Galamat von Eduscho. Die wiederum musste abgelöst werden von einer Rommelsbacher EKM 200. Die kann zwar auch Espresso, aber gerade einmal so ausreichend. Ausreichend, aber nicht perfekt. Also neue Espressomaschine, neue Mühle?

20190318_123226

Ja! Der Verkäufer, von dem ich die De’Longhi Dedica Style EC 685 günstig gekauft hatte, hat auch eine günstige Graef CM 800. Also schlug ich zu. Warum gerade die? Weil sie, wie meine De’Longhi Dedica Style, ein gutes Einsteigermodell ist. Außerdem wäre das eine sehr gute Ergänzung zur De’Longhi Alicia Latte.

20190318_123233.jpg

Das gute Stück verfügt über ein Kegelmahlwerk, ein stabiles Aluminium-Gehäuse und einen Antistatik-Einsatz – schließlich war ich eis leid, dass immer dann, wenn ich Kaffee mahle Vögel gegen das Küchenfenster knallen. Schon in der Standart-Einstellung des Mahlwerks bekam ich auf Stufe 5 von 40 bereits eine super Espressopulver hin. Wie bei der Espressomaschine auch, wird es einige Zeit dauern, bis alles aufeinander eingespielt ist. Aber das läuft schon von Beginn an und auf Anhieb sehr gut. To be continued… 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..