Tomoca – ein ungewöhnliches Trinkgeld

Da waren diese beiden Fahrgäste unbestreitbar afrikanischer Herkunft. Fast unweigerlich kam das Gespräch auf das Thema Kaffee. Wie sich herausstellte waren die beiden für die Äthiopische Kaffeerösterei Tomoca in Europa unterwegs. Diese Firma im Mutterland des Kaffees stellt bis heute einen sehr ursprünglichen Kaffee her, Kaffee aus den Anbaugebieten Harrar, Yigachefee, Sidamo und Limu. Typisch ist auch der feine Mahlgrad, der sich für Espresso oder Mocca eignet.

20190310_090227.jpg

Bei Kaffee-Fans ist dieser Espresso sehr beliebt. Schließlich hat er ein sehr feines Aroma mit etwas Schokolade im Abgang. Seit 1953 röstet Tomoca in Äthiopien mit original italienischen Röstmaschinen. Unterschieden wird zwischen Yirgasheffe, einer mittleren Röstung, und Harrar Coffee, einer sehr dunklen Röstung. Beide werden im Herstellungsland sowohl als Mocca, als auch als Espresso getrunken. Der Firmenname kommt von Torrefazione Moderna Café, was so viel wie „Modern coffee roasting“ bedeutet.

20190310_090251.jpg

Doch das Ende der Fahrt hatte noch eine Überraschung für mich Parat. So bleiben mir die beiden Herren nicht nur wegen des anregenden Gesprächs über Kaffee in Erinnerung, sondern auch wegen des Pfundes fein gemahlenen Kaffees, dass mir als Trinkgeld in die Hand gedrückt wurde, als Trinkgeld so zu sagen. Ein ganz besonderes Geschenk für mich!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.