So trinkt man Kaffee in Spanien VIII: Espresso Azucar

Eine wirklich exotische, spanische Kaffeespezialität, die zwei typisch iberische Dinge in sich vereinigt: Kaffee und Karamell. Doch diese Spezialität wird nicht in der Kanne oder Tasse gezaubert, hier ist es bereits die Röstung, die aus einem gewöhnlichen Café solo einen Espresso Azucar macht.

20190302_081127.jpg

Azucar bedeutet erstmal Zucker, der durch Erhitzen zu Karamell wird, wie zum Beispiel als oberste Schicht auf der Crema Catalana. Erste Erwähnung findet die Crema Catalana bereits im Mittelalter in den Kochbüchern Libre de Sent Soví und Libre del Coch, weshalb sie zu den ältesten bekannten Nachspeisen Europas zählt und der ohne Karamellkruste undenkbar wäre.

20190302_081133

Auch beim Espresso Azucar geht nichts ohne Zucker, doch werden hier die Espressobohnen schon beim Rösten mit einer kleinen Schicht davon überzogen, also karamellisiert. Schon beim Öffnen der Verpackung kommt einem ein unnachahmliches Aroma entgegen, ein Aroma, dass sich nach dem Mahlen und der Kaffeezubereitung auch im endgültigen Getränk wiederfindet. Ein ganz besonderes spanisches Original…

 

Zu Spanien als kaffeefreundliches Urlaubsland Nummer 1 der Deutschen geht es hier!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..