Noch mehr Mallorca: Ausflug nach Port de Sóller

Von der Placa d’Espanya fährt nicht nur der Tren de Sóller, ein historischer Zug, der bisher bei jedem Inselbesuch in Revision war, nach Sóller und von dort eine ebenso historische Tram bis zum dazugehörigen Hafen, es gibt auch eine preisgünstige Busverbindung. In nicht mal einer Stunde überwindet der Linienbus die 25 Kilometer lange Strecke an den einzigen geschützten Hafen der Nordwestküste der Insel Mallorca, vorbei an beeindruckenden Bergen, durch Schluchten und durch einen knapp anderthalb Kilometer langen Tunnel.

Der Hafen selbst liegt inmitten des UNESCO Welt-Kulturerbes Tramuntana-Gebirges, umgeben von einigen der höchsten Bergen der Insel wie dem Puig Mayor, L’Ofre oder Teix und ist eine Melange aus Vergangenheit und Gegenwart. Die meisten der bestimmt ein- bis zweihundert Jahre alten Häuser sind in guten Zustand bis liebevoll renoviert. Durch Gassen, Stiege und Treppen erklimmt man die Höhen. Auffällig ist, dass – typisch für Mallorca – überall Platz gefunden wird für Blumenkübel und Terrassen, beinahe jedes Haus hat Platz für eine Sonnen- oder Sitzecke. Der Aufstieg wird belohnt mit einem Blick wahlweise auf das offene Meer oder über der Hafen – priceless!

Mein eigentlich Ziel, das Cappuccino Grand Café Puerto de Sóller, war leider wegen Renovierung geschlossen. Ein derartiger Hinweis auf der Webseite wäre nett gewesen. Der Hafen geizt aber nicht mit Angeboten, so dass ich die Qual der Wahl hatte. So gelangte ich zu typisch spanischen Tappas, Albondigas nach Großmutter-Art, einer würzigen Tasse Milchkaffee und, weil es mir im Café „Fet a Sóller“ so gut gefiel, auch einen klassischen Eiskaffee. Im Übrigen ist Fet a Sóller eine mallorquinische Feinkostkette mit einem Online-Shop, in den man auch in Deutschland alle einem im Urlaub lieb gewonnenen Delikatessen ganzjährig erhalten kann – vieles davon übrigens in Bio-Qualität. Hättet Ihr gewusst, dass der Angel d’Or Orangenlikör aus Sóller kommt? Der eignet sich übrigens auch für einen Kaffee…

Die Bedienung war flink und freundlich. Nachdem mein Café con leche so prompt geliefert wurde, überkam mich der Wunsch nach einem Eiskaffee als krönender Abschluss für einen gut verbrachten Tag. In der Nachsaison ist der Ort ein schönes Ziel für einen Ausflug, wenn man mal die Seele baumeln lassen möchte. Und das Fet a Soller ein idealer Platz, um die Zeit bis zum nächsten Bus zu vertrödeln…

Fet a Sóller, Port de Sóller, Carrer de la Marina, 2, 07108 Port de Sóller, Illes Balears, Spanien, Öffnungszeiten: täglich 10:00 – 18:00 Uhr.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.