Zum 100. Todestag von Peter Altenberg

„Ich war nichts, ich bin nichts, ich werde nichts sein. Aber ich lebe mich aus in Freiheit und lasse edle und nachsichtsreiche Menschen an den Erlebnissen dieses freien Inneren teilnehmen, indem ich dieselben in gedrängteste Form zu Papier bringe.“ Als Wien am 11. Jänner 1919 Richard Engländer auf dem Zentralfriedhof zu Grabe trug – Gruppe 0, Reihe 1, Nummer 84 – da verlor die Kaffeehausliteratur ihren wichtigsten Chronisten. Engländer, der sich den Künstlernamen Peter Altenberg gab, verstand es wie kein anderer zu beobachten und das Erlebte beinahe teilnahmslos in kurzen, skizzenhaften Prosastücken nieder zu schreiben.

wien,vienna cafe central

Peter Altenberg wurde knapp 1859 in Wien geboren. Mehrere Versuche einen Beruf zu ergreifen schlugen fehl. Schließlich attestierte man ihm eine „Übererregbarkeit des Nervensystems“ und erklärte ihn für berufsunfähig .Altenberg sagte später von sich selber: „Meine Unfähigkeit, zu lernen, ist ‚pathologisch'“. Seither führte er das Leben eines Bohemiens und verbrachte die meiste Zeit in den Wiener Kaffeehäusern, zuerst im Griensteidl, dann im Central. Zu seinen Freunden, die gleichzeitig auch für ein monatliches Auskommen für Altenberg sorgten, gehörten Adolf Loos, Karl Kraus, Alfred Polgar, Egon Friedell und Josef Hoffmann. Einen Teil trug Altenberg als Theaterkritiker selbst bei. Doch ihn nur als Schnorrer zu sehen, täte ihm Unrecht. Überliefert ist, dass er reichlich für Mittellose – vor allem Kinder – spendete.

Peter_altenberg_central_Andreas Faessler_wikipedia

Im Central fand Altenberg seine Heimstatt. Wenn Altenberg nicht im Kaffeehaus ist, hieß es, er sei am Weg dorthin. Ins Central ließ er sich sogar seine Post schicken. Dort hat man ihm auch ein Denkmal errichtet: eine lebensgroße Figur von ihm sitzt dort an einem kleinen Tisch nahe des Eingangs. Peter Altenbergs Kurzprosa Kaffeehaus findet sich hier!

 

Bildrechte: Coffeenewstom, Phillip von Ostau/Wikipedia, Andreas Faessler/Wikipedia, Quellen: Wikipedia, Vienna Tourist Guide, Café Central, Wien.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Zum 100. Todestag von Peter Altenberg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.