Kaffee-Tour durch Sendling: Bäckerei Neulinger

In Schäftlarn hatten sie sich versammelt. 600 wilde Gesellen, darunter Tölzer Schützen, Bauern aus Valley und Weyarn, Knechte, 150 Reiter und ein Hufschmied aus Kochel. Lieber tot wollte man sein, als länger unter österreichischer Herrschaft stehen. Dann ging es Isar abwärts nach Sendling und von dort vor die Mauern Münchens. Mitverschwörer sollten die Tore für die Rebellen öffnen, so dass die Stadt eingenommen werden könne. Der Schmied von Kochel, der Legende nach ein über 70-jähriger Hüne, der mit einem gewaltigen Hammer eines der der Stadttore zertrümmert haben soll, mag gelebt haben. Von der Erstürmung des Tores ist nichts belegt.

Dafür aber ein Scharmützel am Roten Turm, den die Aufständischen zwar erobern, aber nicht halten konnten. Schon war es vorbei mit dem Angriff. In wilder Flucht ging es über das Sendlinger Feld zurück zur Kirche St. Margaret. Eine richtige Schlacht, wie gerne behauptet, gab es nie. Stattdessen ungarische Husaren, die die Flüchtenden aufbrachten. Eine Spur von Leichen soll von der Stadtmauer bis nach Sendling geführt haben. Dort hatten sich die letzten Aufrührer verschanzt. Pardon wurde nicht gewährt. Und so wurde das Fußvolk von österreichischen Infanteristen füsiliert und die Rädelsführer gefangen genommen. So geschah es in der Weihnacht 1705, die als Mordweihnacht in die Geschichte einging.

Wer durch Untersendling geht, der kommt an diesem tragischen Ereignis nicht vorbei. Viele Straßen hier sind nach Orten und Personen benannt, die beim blutigen Ende der bayerischen Volkserhebung eine wichtige Rolle spielten, darunter Revoluzer wie Aberle, Passauer, Kyrein, Daiser, Dankl, Alram, Meindl oder den Münchner Weinwirt Kidler. Und natürlich die Schmied-Kochel-Straße. Der Schmied soll als einer der Letzten an der Schanz auf Sendlinger Friedhof erschossen worden sein. Seine Statue steht gegenüber der alten Sendlinger Pfarrkirche, nur etwas oberhalb des Cafés Stenz.

20181015_145459

Auf dem Sendlinger Friedhof sollen auch die Bauern und Schützen aus dem Weyarner Ortsteil Gotzing begraben sein, die das Gemetzel nicht überlebt haben. So bekamen aber die Gotzinger Straße und der Gotzinger Platz ihre Namen. Der Platz wird beherrscht von der Pfarrkirche St. Korbinian, der Bauplatz für eine geplante Moschee ist verwaist. Gegenüber markiert die Großmarkthalle die Grenze zum Schlachthofviertel. Im Dreieck von Gotzinger, Thalkirchner und Oberländer Straße haben sich einige kleine aber feine Gastronomiebetriebe behauptet. An der Häuserfront zu diesem Gastro-Bermuda liegt der unscheinbare Eingang zur Bäckerei Neulinger.

20181015_144118

Mit der Übernahme der Bäckerei in der Volkartstraße 48, fasste der niederbayerische Bäcker Ludwig Neulinger in München Fuß. Seine Passion: Backen ohne die in der Branche leider üblichen Backmischungen, statt dessen Brot wie vom Dorfbäcker. Inzwischen gibt es vier Cafés und Verkaufsgeschäfte der Bäckerei Neulinger in München – zwei in Neuhausen, jeweils eines in Haidhausen und in der Isarvorstadt – und die Betriebsstätte mit angeschlossenem Café hier in Sendling.

20181015_145006.jpg

Ausgeschenkt wird der leckere Kaffee aus dem Hause Dinzler. Erfreulich dabei: der Espresso im Stehen, also praktisch als Alternative zum „to go“, kostet hier nur einen Euro. Besonders fein sind auch die Kuchen und Torten. Wer früh genug im Laden ist, der kann den Bäckern beim Backen zusehen. Transparenter geht es nicht. Ich hatte einen sehr gelungenen Cappuccino und eine Schoko-Tarte, eine kleine Kaloriensünde, für die man sich aus dem Paradies rausschmeißen lassen würde. Hier komme ich bestimmt wieder her…

20181015_145044

Bäckerei Neulinger, Brot & Feinbäckerei, Gotzinger Straße 48, München-Sendling; Öffnungszeiten:

20181015_145741

 

Morgen gibt es original bosnischen Kaffee!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.