So funktioniert die AeroPress

Schön schaut sie nicht aus, die AeroPress. Muss sie auch nicht. Schließlich geht es uns ja um guten Kaffee. Umfangreich schon der Lieferumfang. Die eigentliche Presse besteht aus zwei Teilen. Dazu kommen ein Messlöffel, ein Sieb, ein Trichter und so etwas wie ein kleines Paddel. Jetzt brauchen wir nur noch einen kleinen, runden Filter aus Papier und natürlich Kaffeepulver und Wasser.

Es hat sich bewährt den Filter vorher gut anzufeuchten. Danach schrauben wir das Sieb mit dem Filter auf den Kolben. Jetzt können wir das Kaffeepulver einfüllen. Dabei kommt der Trichter zum Einsatz. 17 Gramm für 220 ml Wasser haben sich bewährt. Auch sollte das Wasser nicht mehr kochen. Maximal 90 Grad sollte es haben. Ich feuchte das Kaffeepulver erst nur etwas an und lasse es für etwa eine halbe Minute quellen. Erst dann kommt das restliche Wasser dazu. Umrühren mit dem kleinen Paddel und den Kolben auf den Zylinder aufsetzen, damit der Kaffee nicht einfach durchläuft. Noch etwa eine Minute ziehen lassen und dann das Wasser durch den Filter pressen.

AeroPress_1

Es gibt auch eine zweite Methode, bei der Kaffeepulver und Wasser in den umgedrehten Zylinder gefüllt und erst dann der Filter aufgeschraubt wird, die Verluste sind gerade für Ungeübte deutlich höher, weshalb wir von dieser Variante lieber Abstand nehmen. Der Kaffee aus der AeroPress wird übrigens deutlich kräftiger, als normaler Filterkaffee. Man kann sagen er liegt in etwa zwischen Frenchpress und Herdkanne. Die Teile sind leicht zu reinigen, wobei ich allerdings befürchte, dass die aufgedruckten Markierungen nicht endlos viele Spülmaschinen-Durchgänge überstehen.

Ideal ist die AeroPress für den Kaffee zwischendurch, wenn man nicht allzuviel Aufwand treiben möchte, für Menschen, die auch auf Reisen nicht auf guten Kaffee verzichten möchten und für Wohngemeinschaften, die sich keine Kaffeemaschine kaufen können oder wollen. Unterm Strich ist sie nach einiger Übung eine gute Alternative für Liebhaber intensiver Aromen und für Coffee-Freaks ein Muss!

AeroPress_2

Bildrechte: Deutscher Kaffeeverband

Advertisements

Ein Gedanke zu “So funktioniert die AeroPress

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.