Tag des Kaffees: Kaffeekultur rund um die Welt I

Am 01. Oktober 2017 findet der „Tag des Kaffees“ zusammen mit dem „International Coffee Day“ statt, und das aus gutem Grund: Ob als caffè, café, coffee, koffie, kaffe, kahvi, kawa, kofe oder cafea – Kaffee wird rund um den Globus angebaut, getrunken und ist oft fester Bestandteil der jeweiligen Kultur. Geliebt und geschätzt wird er überall gleichermaßen, aber es gibt zum Teil große Unterschiede, wie der traditionell genossen wird. Wir haben uns die Kaffeekultur einiger Länder genauer angesehen:

 

Skandinavien: Land der „kahvipaussi“

Finnland ist Spitzenreiter in Sachen Kaffeegenuss – in keinem anderen Land ist der Pro-Kopf-Verbrauch so hoch wie bei den Finnen. Und auch in Schweden und Norwegen wir traditionell viel Kaffee getrunken. Skandinavier bevorzugen hell gerösteten Kaffee, der sehr säurebetont ist. Sie trinken ihn zu jeder Gelegenheit und gern rund um die Uhr. In Finnland haben viele Arbeitnehmer sogar das Recht, zweimal am Tag eine 15-minütige „kahvipaussi“ zu nehmen.

Swedish cinnamon berry bun served on a rustic wooden table with a cup of freshly brewed coffee in a blue and white striped cup and saucer. Coffee and a bun is a tradition in Sweden known as fika.

 

Asien: Kaffee süß und cremig

Ein Großteil der Asiaten trinkt traditionell Tee – und das obwohl in vielen asiatischen Ländern Kaffee angebaut wird. So ist Vietnam nach Brasilien weltweit zweitgrößter Produzent von Rohkaffee. Seit einigen Jahren findet die braune Bohne aber auch dort immer häufiger den Weg in die Tasse. In Vietnam zum Beispiel wird der Kaffee mit einem speziellen Metallfilter zubereitet, dem Phin. Den damit gebrühten Kaffee trinkt man dann meist mit gesüßter Kondensmilch – auf jeden Fall aber süß!

enjoying hot vietnamese black coffee on a restaurant terrace in Sapa

 

Italien: Espresso kurz & schnell

Italien ist nicht nur bekannt für sein „Dolce Vita“, sondern ist auch das Heimatland des Espresso, oder wie man ihn dort ganz schlicht nennt: „caffè“. Von ihrem „Nationalgetränk“ genießen Italiener gleich mehrere Tassen am Tag. Zum Frühstück am liebsten mit Milch, entweder als Cappuccino, Caffè Latte oder Latte macchiato. Ab mittags kommt Espresso nur noch pur in die Tasse – und das gern bis spät in die Nacht. Übrigens: der Name kommt weder vom Wort Express noch hat er irgend etwas mit Druck zu tun. Er kommt vom italienischen espressivo, mit dem ein speziell und unmittelbar für den Gast zubereitetes Gericht bezeichnet wurde.

Cup of coffee with view on Vesuvius mount in Naples

 

Im zweiten Teil geht es nach Deutschland, Griechenland und Äthiopien.

Bildrechte: gradt; Centaur; Melinda Nagy; Ekaterina Pokrovsky/Fotolia.com

 

4 Gedanken zu “Tag des Kaffees: Kaffeekultur rund um die Welt I

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.