Die schönsten Cafés der Welt: Ca‘n Joan de S‘aigo in Palma de Mallorca

Ein bisschen suchen muss man schon. In den alten, engen Gassen von Palma de Mallorca, in den verwinkelsten Ecken der Altstadt. Hat man allerdings die Posada de Terra Santa beziehungsweise die Carrer Can Sanç Nummer 10 gefunden, dann steht man vor der ältesten Xocolateria auf der Baleareninsel. Hier treffen sich vorwiegend Einheimische auf einen Kaffee oder eine Tasse heiße Schokolade, wobei die mit unserem Kakao nur den Namen gemein hat: die „richtige“ Xocolate hat eine fast puddingähnliche Konsistenz. So haben vor Zeiten die Seefahrer das Getränk aus dem fernen Südamerika nach Europa gebracht.

Auch sonst scheint die Zeit stehengeblieben zu sein im Ca‘n Joan de S‘aigo: dunkelbraune Holzstühle an Mormortischen, vergilbte Tageskarten und Speisenangebote längst vergangener Tage, nachgedunkelte Holzvertäfelung. Die Seeleute fehlen. Dafür sind Mallorquiner da. Obwohl das Café in zahlreichen Reiseführern erwähnt wird mangelt es an Touristen hier. Uns stört das eher gar nicht. Im Gegenteil. Wein aus Plastikeimern war eh nie unser Ding. Doch Mallorca kann mehr als Ballermann – was das Ca‘n Joan de S‘aigo eindrucksvoll belegt. 

Toms Mallorca Pics 2013 1289 Ca'n Joan De S'aigo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.