Coffee on the Rocks

Rechtzeitig zur Rückkehr des Sommers: hier gibt’s die Tipps, wie man seinen Cold Brew am besten genießt. Denn ein guter und kalt extrahierter Kaffee ist wie ein guter Wein Cognac oder Whiskey. Er will nicht nur konsumiert, sondern genossen werden.

Für den normalen Cold Brew empfehle ich ein Whiskey-Glas, ein paar Eiswürfel und einen Clubsessel. Bärenfell und Kamin kann man sich ja dazu denken. Auch Leser, die ihren Kaffee normal mit Milch und (und oder) Zucker trinken, sollten den Cold Brew erst einmal ohne weitere Zusätze probieren. Die kalte Extraktion bringt vor allem die feinen Aromen zum Vorschein. Und schließlich schüttet ja auch keiner Zucker in seinen Wein…

Das Saisongetränk der Baristas für den Sommer 2017 ist der Cold Brew Tonic, ein aromatischer Durstlöscher, der ohne Alkohol auskommt. Ich empfehle ein Mischverhältnis von Kaffee zu Tonic Water von eins zu vier oder eins zu drei. Bei stärkeren, also kaffeedominanteren Mixturen, entwickelt sich der Geschmack – meiner Meinung nach – nicht so gut. Auf Schirmchen, Strohhalm und anderen Schnickschnack können wir bei diesem Getränk getrost verzichten. In diesem Sinne: der Sommer kann kommen!

5 Gedanken zu “Coffee on the Rocks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..